Mädchenfußballklassen am Polgargymnasium

Das Polgargymnasium hat eine lange Tradition bei der Förderung von fußballerisch talentierten Burschen und Mädchen. Seit den 90er Jahren gibt es hierfür eigene Fußballklassen, in denen neben der schulischen Förderung und einer allgemeinen polysportiven Ausbildung das Hauptaugenmerk auf die technische und taktische Weiterentwicklung der Nachwuchsspieler und -spielerinnen gelegt wird. Dafür gibt es eine intensive Zusammenarbeit mit dem Wiener Fußballverband, der auch speziell ausgebildete Trainer zur Verfügung stellt, die in den Sport- und Bewegungsstunden ihr Wissen und Können weitervermitteln.

Mädchenfußballklasse 2019/20

Das Mädchenfußballmodell gibt es mittlerweile auch schon seit 2007. Zuerst in einer engen Kooperation mit dem KSC/FCB Donaustadt und jetzt ebenso mit dem Wiener Fußballverband. Wenn jetzt der Blick zu den Nationalteams (U17, U19, A) geworfen wird, finden sich aktuell einige Ex-Polgar-Schülerinnen im Kader: Jasmin Eder, Verena Aschauer, Marie Höbinger. Ebenso ist im Nationalen Zentrum für Frauenfußball (NZF) in St. Pölten mit Lara Felix zur Zeit eine Spielerin vertreten.

Die Schüler und Schülerinnen haben einen sportlichen Aufnahmetest zu bestehen und natürlich müssen auch die schulischen Leistungen dem Niveau einer AHS entsprechen.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Modells ist auch die Lernförderung am Nachmittag. Durch die intensive Doppelbelastung durch Schule und Sport muss die spärliche Freizeit (=Lernzeit) optimal genutzt werden. Den Schülerinnen soll bei den Hausübungen und bei der Festigung des durchgenommenen Lernstoffes unter die Arme gegriffen werden. Diese Förderstunden werden von Professoren am Nachmittag abgehalten.

„Spaß an der Bewegung, Freude am Fußball, eine sportlich individuelle Ausbildung, Fairness und Teamfähigkeit gepaart mit schulischem Erfolg“ – dies ist das Motto dieses Schwerpunktes.

Was ist das Ziel der Fußballklassen?

  • Die Schülerinnen sollen bei einem Verein spielen oder ihnen wird nahe gelegt, zu einem Fußballverein zu gehen.
  • Die Schülerinnen können in den Leistungssport kippen, in dem mit dem Nationalteam dann ein Ziel erreicht ist.
  • Die Schülerinnen dürfen ebenso den Schiedsrichterinnen-, Funktionärinnen-Weg einschlagen.
  • Oder die Schülerinnen werden Eltern, die ihren Töchtern ermöglichen, Mädchenfußball zu betreiben.
  • Persönlichkeitsentwicklung: gewinnen können und verlieren dürfen, Stresssituationen meistern lernen, gemeinschaftsfähig werden und Fair-Play
  • Und der Spaß ist garantiert … nicht nur mit dem Ball

Was steht den Fußballerinnen alles zur Verfügung:

  • Sie bekommen vom WFV eine „Dress“, die von der Fa. STRÖCK gesponsert wird
  • Vom WFV kommt ein höchstqualifizierter Trainer (UEFA-A-Diplom, UEFA-Elite-Junioren-Diplom, UEFA-Torwarttrainer-A-Diplom)
  • Sie werden in einer eigenen Klasse zusammengefasst
  • Es wird Rücksicht genommen in Bezug auf Schularbeiten
  • Sie haben an einem Nachmittag eine zusätzliche Trainingseinheit (Unverbindliche Übung)
  • Sie nehmen an Schulmeisterschaften teil – Krone-Hallencup, Schülerinnen-Fußballliga (SFL), UNIQA MädchenfußballLIGA (UFL)
  • Sie bestreiten Freundschaftsspiele und andere Exkursionen (Soccergolf, Motorikpark, …)
  • Sie haben 2 Kunstrasen-Plätze, einen Schul-Rasenplatz und die Sport- und Funhalle zum Trainieren

Aktuelle Informationen werden auch auf einer eigenen Facebook-Seite geteilt: https://www.facebook.com/Polgargirls2007/

Sieg Krone Hallencup 2019

Erfolge der Mädchenfußballerinnen am Polgargymnasium zusammengefasst

Krone Hallencup (HFM):

2002, 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

U15-Landesmeisterschaft:

2005, 2006, 2008, 2009

UNIQA MädchenfußballLIGA (UFL):

2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019

Bundesmeisterschaft UNIQA MädchenfußballLIGA:

2009, 2011, 2012, 2014, 2016, 2017, 2018

U13-Landesmeisterschaft:

2001, 2004, 2005, 2007, 2008, 2009

Schülerinnen-Fußballliga (SFL):

2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016

Karlheinz Piringer