EDITORIAL: GEBURTSSTUNDE(N)

Da ist sie also, die erste Ausgabe unserer neuen Schülerzeitung. Lange haben wir darauf gewartet, und es war ein langer Prozess: von der Idee, über das Zusammentrommeln der Redaktion, über das Schreiben der ersten Artikel.
Es war im November, als Raphael und ich bei der ersten Klassensprechersitzung von unserer Idee erzählten, und wir konnten uns noch gar nicht sicher sein, dass die Idee so gut ankommt. Wir haben uns gedacht, was nützt uns eine Schülerzeitung, wenn sie einfach niemanden interessiert. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob wir die Schülerzeitung, die es schon einmal unter dem Namen Hermes, der Polgarbote, gegeben hat, erneut eingeführt hätten, wäre nur die Hälfte der Klassensprecher von der Idee überzeugt gewesen. Immerhin ist es schon ein Monsterprojekt gewesen – und ist es auch immer noch –, diese Zeitung auf die Beine zu stellen.


Es hatte viele Tage gedauert, bis wir uns überhaupt auf das ungefähre Konzept geeinigt hatten, naja, ehrlich gesagt erst, während wir die Redaktion zusammengestellt hatten. Darauf folgten noch unzählige Gespräche mit der Direktorin zu den banalsten Details. Wir schauten uns die alten Schülerzeitungen durch, um uns etwas Inspiration zu holen, gingen durch die Klassen, um auch den anderen Schülern von unserer Idee zu berichten und stellten auf diese Weise auch eine Art Redaktion auf: Um die fünfzehn sind wir jetzt, eine gute Mischung aus allen Klassenhöhen der Unterstufe. Unsere erste Sitzung fand am Freitag, zwei Wochen vor den Semesterferien statt. Wir diskutierten eine gute Stunde über die Themen der Schülerzeitung und andere Themen die Durchführung betreffend. Aber jetzt: Schluss mit der Geschichtsstunde!
In dieser ersten Ausgabe der Schülerzeitung werden euch Artikel über Bücher, das Weltall, das Internet, über unsere Politik und die aktuellen Geschehnisse auf der ganzen Welt erwarten. Von Harry Potter, über einen Google-Konkurrenten bis zum Klimawandel. Ich schätze, dass jeder zumindest mit einem der Themen zufrieden sein wird, hoffe ich zumindest.
Wie ihr gemerkt habt, war es euch bis jetzt nicht möglich, Artikel einzusenden. Das wird sich, wenn möglich, bei der nächsten Ausgabe ändern, wann diese kommt, kann ich euch nicht sagen, kommt nur drauf an, wie schnell ihr und wir schreiben. In diesem Sinne viel Spaß beim Lesen!


Übrigens hat unsere Schülerzeitung jetzt auch einen Instagram Account, der einfach unter Polgarzeitung zu finden ist. Dort habt ihr die Möglichkeit, uns Artikel zuzusenden, die dann vielleicht in der nächsten Ausgabe der Schülerzeitung zu lesen sein werden. Außerdem seid ihr dadurch immer auf dem aktuellsten Stand, was Neuigkeiten und Entwicklungen angeht. Eines ist jedoch besonders wichtig, hier zu erwähnen: Die Seite wird von den Schülern geführt und ist völlig unabhängig von unserer Schule!

Niklas Sieberer, 2F

Basisinformationen über das Coronavirus

Das-Coronavirus_korr_

Disney-korr_

5G-Netz_korr

SpaceX-korr_

Ecosia-korr_

ESSEN-IM-EIMER_korr

KlimaSchuelerzeitung-korr_

Videospiel-Tipp_korr

Lesetipps-korr

Graffiti-SZ_korr

YouTube-korr_

Rapid-gegen-Austri1_korr

Schülerzeitung_Artikel_CarolinaJung.korr_